Allergologie

Eine Allergie ist die Reaktion des Körpers auf an sich harmlose Umweltstoffe, wie Pflanzenpollen, Hausstaubmilben, Schimmel, Tierhaare oder Lebensmittel. In Deutschland leidet fast jeder fünfte Erwachsene an allergischen Beschwerden. Das ist lästig und schränkt die Lebensqualität oft massiv ein. Die Hauptsymptome einer Allergie sind eine juckende oder laufende Nase, brennende oder juckende Augen oder Hautausschläge. Eine unbehandelte Allergie führt nicht selten zu massiven Beschwerden, wie zum Beispiel durch das allergische Asthma.

Mit Privatdozent Dr. Christoph Bergmann steht Ihnen in unserer Facharztpraxis ein renommierter Experte im Bereich der Allergologie zur Verfügung, der sowohl in der Forschung als auch in der Weiterbildung ärztlicher Kollegen aktiv ist. Mit seiner langjährigen Erfahrung, einer umfassenden Diagnostik und seinen therapeutischen Möglichkeiten bietet er Ihnen eine individuelle Behandlung auf höchstem Niveau.

Diagnostik

Im Mittelpunkt der Diagnostik steht immer das Gespräch mit Ihnen. In Ruhe und ohne jeden Zeitdruck. Schon hier ergeben sich meist konkrete Hinweise auf mögliche Allergien und Unverträglichkeiten. Dazu setzen wir in unserer HNO-Praxis alle gängigen Testverfahren zur Identifizierung der Allergie ein. Hierzu zählen der Haut-Pricktest, die Bestimmung von allergen-spezifischen Antikörpern im Blut (RAST CAP TEST) sowie die nasale Provokation in der rhinomanometrischen Untersuchung.

Therapie

Die beste Information: Ihre Allergie bekommen wir in den Griff. Eine erfolgreiche Therapie begründet sich dabei auf drei Säulen: Die Karenz, die medikamentöse Therapie und die Allergie-Immuntherapie.

Die Karenz bedeutet, dass Sie um die allergieauslösenden Stoffe einen weiten Bogen machen. Das klingt banal, ist aber effektiv. Oft funktioniert das im Alltag jedoch nicht. Um die allergischen Symptome zu lindern, stehen eine Reihe von Medikamenten zur Verfügung. Bewährt sind Antihistaminika als Tablette, als Spray für die Nase oder als Tropfen für die Augen, um die allergische Reaktion zu blockieren. Besonders effektiv und nebenwirkungsarm sind auch kortisonhaltige Nasensprays.

Die wichtigste Behandlung ist die Allergie-Immuntherapie. Sie ist landläufig auch als Hyposensibilisierung oder Allergie-Impfung bekannt. Sie ist die einzige Therapieform, die gezielt die Ursachen der Allergie bekämpft und die sie im Rahmen einer dreijährigen Behandlung komplett verhindern kann. Diese Therapie steht Ihnen in Form einer Spritzentherapie (SCIT) zur Verfügung oder Sie entscheiden sich für Tropfen oder Tabletten, die unter der Zunge platziert werden (SLIT). Nur die Allergie-Immuntherapie ist in der Lage, den sogenannten Etagenwechsel, eine weitere Ausbreitung der Allergie auf die Lunge in Form eines allergischen Asthmas, zu verhindern.

Gerne beraten wir Sie intensiv und entwickeln ein auf Sie individuell abgestimmtes Therapiekonzept. Unser diagnostischen und therapeutischen Allergie-Konzepte orientieren sich streng an den Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Allergologie und klinische Immunologie und des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen.

Sie wünschen eine Beratung?
Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Bergmann

Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Bergmann

Sie interessieren sich für weiterführende Informationen?
Sie wünschen eine persönliche Beratung oder einen Termin in meiner Praxis?

Ich freue mich auf Sie.