Zurück

Behandlung von Kehlkopfveränderungen

Sie sind länger heiser und es stellt sich keinerlei Besserung ein? Das sollten Sie zwingend durch einen Hals-Nasen-Ohrenarzt abklären lassen. Über eine genaue Untersuchung des Kehlkopfes können wir Ihre Schleimhäute beurteilen. Dazu sind wir in der Lage, Veränderungen an den Stimmbändern, wie zum Beispiel Stimmbandödeme (Reinke-Ödem), Stimmbandknötchen oder Stimmbandpolypen, zu erkennen. In sehr seltenen Fällen sind auch bösartige Gewebeveränderung eine mögliche Ursache.

Zur Untersuchung Ihres Kehlkopfes setzen wir nicht nur modernste Technik ein, sondern arbeiten auch mit Stroboskopie. Hierdurch lassen sich auch funktionelle Störungen, wie Stimmermüdung, Probleme beim Sprechen oder Singen, abklären.

Fallen bei der Untersuchung Schleimhautveränderungen auf, kann eine Kehlkopfoperation notwendig werden. Diese Eingriffe führen wir mit schonendsten Techniken minimal-invasiv unter mikroskopischer Sicht im Kurznarkose durch. Eine Kehlkopfoperation findet immer unter Vollnarkose statt. Unter mikroskopischer Kontrolle entfernen wir schonend alle Veränderungen am Stimmband und stellen so in den meisten Fällen Ihre Stimmbandfunktion wieder vollumfänglich her.

Sie wünschen eine Beratung?
Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Bergmann

Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Bergmann

Sie interessieren sich für weiterführende Informationen?
Sie wünschen eine persönliche Beratung oder einen Termin in meiner Praxis?

Ich freue mich auf Sie.